Seit Frühjahr 2013 habe ich neben meinen Faltern auch ein Festboot. Aber nicht irgendeines, sondern den modularen "Mercury" von Point 65n . Dieses Kajak ist als Einer 415 cm lang, 60 cm breit und wiegt rund 25 kg. Mit einer separat zu erwerbenden Erweiterung kann ein Zweier zusammengesteckt werden, welcher dann 545 cm lang ist und dann satte 35 kg auf die Waage bringt.

Das längste Einzelteil ist 163 cm lang. Für den Transport kann das Bugsegment in das Cockpit gesteckt werden, so dass für den Einer insgesamt nur noch zwei Teile verstaut werden müssen. Das passt dann sogar in einen Corsa. Da jedes dieser Teile für sich schwimmt, ist damit der Mercury das einzige mir bekannte PE-Kajak mit dauerhaft wasserdichten Abschottungen :-). Das Steuer ist zweistufig ausgelegt. Zum einen ist das komplette untere Heckteil drehbar gelagert und erlaubt in der ersten Stufe nur leichte Ausschläge. Zusätzlich kann eine Ruderflosse ausgefahren werden, dann sind auch sehr starke Ruderausschläge mit enormer Wirkung möglich.